Von G. Rammel

Am Donnerstag, den 20.05.2014 (Christi Himmelfahrt), um 08.30 Uhr, saßen neun mitreisende IPA Mitglieder in einem Kleinbus und bei leidlich sonnigem Wetter starteten wir Richtung Westen. Nach drei Stunden waren wir in Lille angekommen und wurden von herzlich von unserer IPA Freundin Marie-Christine empfangen. Nach einem Mittagessen mit nordfranzösischen Spezialitäten absolvierten wir eine Stadtrundfahrt, um einen ersten Eindruck von den Sehenswürdigkeiten zu gewinnen. Trotz der Frontnähe im 1. Weltkrieg und auch im 2. Weltkrieg wurde Lille nur wenig in Mitleidenschaft gezogen. Prächtige Monumentalbauten wie die Präfektur, viele kleine Gassen mit Geschäften und Restaurants, einen hochmodernen TGV-Bahnhof und die einst mächtigste Zitadelle Europas prägen das Bild der flandrischen Hauptstadt. Dazu kommen noch Bauten, die an die Zugehörigkeit zu den spanischen Niederlanden erinnern.

Mehr im internen Bereich

Lille_09

Hallo, Sie haben keine Berechtigung die Seite aufzurufen, Bitte melden Sie sich an. Sorry, but you do not have permission to view this content.


Suche

Veranstaltungen

<< Nov 2018 >>
MDMDFSS
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2

NGO in Consultative (Special) Status with the Economic and Social Council of the United Nations; in Consultative Status with the Council of Europe and the Organisation of the American States; International NGO maintaining operational relations within UNESCO and Europol

Impressum