Nachfolgenden Spendenaufruf möchten wir unterstützen

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

ich bin vor wenigen Wochen von einer Auslandsmission in Afghanistan zurückgekehrt und stelle nun im Alltag immer wieder fest, wie mich das dort Erlebte beeindruckt hat.

Unter anderem habe ich seither im Gespräch mit Kolleginnen und Kollegen häufig die deutliche Wahrnehmung, wie gut es uns trotz aller Schwierigkeiten im eigenen Lande geht, wenn man den Vergleich mit einer solchen Region zieht. Aber auch hier in Deutschland gibt es zahlreiche Menschen, die mitten unter uns kein sorgenfreies, glückliches oder gesundes Leben haben, weil sie – oft unverschuldet – in Not geraten sind. Ganz besonders geraten dabei Kinder ins Blickfeld, die unter einer schweren Krankheit leiden und weite Teile ihres jungen Lebens, manche auch ohne Aussicht auf Heilung, in Krankenhäusern verbringen müssen. Viele von uns haben selbst Kinder, einige haben solche Schicksalsschläge bereits in der eigenen Familie erleben müssen.

Nun erhalten wir in diesen Tagen alle zum letzten Mal das so genannte Weihnachtsgeld mit dem Dezembergehalt. Ab 2017 wird diese Sonderzuwendung ja bekanntlich auf die zwölf Kalendermonate verteilt und im Portemonnaie kaum noch spürbar sein.

Dieses letzte Weihnachtsgeld in alter Form wird sicherlich zu einem Großteil bei den allermeisten von uns für Geschenke, die Erfüllung eigener Wünsche oder die Ausgestaltung von Weihnachtsfeiern und opulenten Festmahlen an den Feiertagen ausgegeben.

Nun die Idee:

Vielleicht bleibt ja von diesem Weihnachtsgeld etwas übrig und ihr könnt euch entschließen einen kleinen Betrag davon abzuzwacken und für eine Aktion zu Gunsten schwer kranker Kinder in Kölner Krankenhäusern zur Verfügung zu stellen. Ich stehe im Kontakt mit dem Verein „wünschdirwas.eV“, der eben solchen Kindern einen (manchmal leider auch letzten) Wunsch erfüllt, der ohne die Hilfe von Spenden niemals erfüllbar wäre.

Das Sozialwerk der Kölner Polizei hat uns freundlicher Weise ein Konto für diese Aktion zur Verfügung gestellt. Bitte überweist Eure Spende mit dem Stichwort „Wünsch Dir Was“ auf das Konto mit der IBAN: DE 49 3705 0198 0003 2521 37

Bis zum 20.12.2016 sollten alle Spenden eingegangen sein, damit wir den Gesamterlös rechtzeitig zu Weihnachten in geeigneter Form überreichen können.

Verbinden wollen wir dies mit einer Vorleseaktion oder etwas Ähnlichem von Polizistinnen und Polizisten. Denkbar sind auch Besuche betroffener Kinder auf den Kölner Polizeiwachen oder im Präsidium.

M. Mougawaz


Suche

Veranstaltungen

<< Jul 2018 >>
MDMDFSS
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

NGO in Consultative (Special) Status with the Economic and Social Council of the United Nations; in Consultative Status with the Council of Europe and the Organisation of the American States; International NGO maintaining operational relations within UNESCO and Europol

Impressum